Aktuelle Reiseinformationen für die Russische Föderation entnehmen Sie bitte folgender Seite des Auswärtigen Amtes .

Fünf-Jahres-Visum

Information des Honorarkonsulates der Russischen Föderation in Nürnberg für Unternehmen im Konsularbezirk Nordbayern

Das deutsch-russische Abkommen zur Erleichterung des Reiseverkehrs von Staatsangehörigen der Bundesrepublik Deutschland und Staatsangehörigen der Russischen Föderation wurde am 9. Dezember 2003 zwischen dem Bundesinnenminister Otto Schily und dem damaligen Außenminister der Russischen Föderation Igor Ivanov geschlossen und hat seit 1. Januar 2004 Gültigkeit.

Die Durchführungsbestimmungen zum Abkommen sind nun geklärt, so dass das Generalkonsulat der Russischen Föderation in München und die anderen vier diplomatischen Missionen der Russischen Föderation in Deutschland damit begonnen haben, deutschen Geschäftsleuten gemäß Artikel 7 des oben genannten Abkommens auf Empfehlung der Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation ohne förmliche Einladungen Visa zur mehrfachen Einreise in die Russischen Föderation mit einer Gültigkeitsdauer von bis zu fünf Jahren zu erteilen!

Dasselbe gilt auch für Geschäftsleute aus Russland, die nach Deutschland reisen, wobei die Zuständigkeit für die Erteilung der Empfehlung bei den deutschen Industrie- und Handelskammern liegt.

Departement für die Akkreditierung

Die für die Empfehlung zwecks Erteilung des 5-Jahres-Visums zuständige Stelle ist das Departement für die Akkreditierung ausländischer Firmen bei der Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation (HIK RF), geleitet von Herrn Jurij Denisenkov.
Telefonnummern der Beratungsstelle in Moskau: 007 (095) 929 02 62, 007 (095) 929 02 21 und 007 (095) 929 04 51 oder 007 (095) 929 04 52.
E-Mail: daif@tpprf.ru
Internet: www.tpprf.ru (und www.russia.de ).

Folgende Unterlagen sind beim Departement für Akkreditierung der ausländischen Firmen einzureichen:

  • Schreiben an Herrn Jurij Denisenkov
    (Die Form des Anschreibens unterscheidet sich, je nachdem, ob die Firma bei der HIK der RF akkreditiert ist oder nicht.
    Musterbriefe zum Download: Nicht akkreditierte Firmen (PDF / 104 KB) , akkreditierte Firmen (PDF / 101 KB) .)
  • Kopien der Seiten des Reisepasses mit Personaldaten
  • Überweisungsbeleg der Bearbeitungsgebühr
  • Empfehlungsschreiben der zuständigen bayerischen Industrie- und Handelskammer

Die Erteilung des Visums erfolgt in den konsularischen Einrichtungen der Russischen Föderation in Deutschland nach Vorlage der üblichen Visumantragsunterlagen. Die Visumbearbeitungsgebühr für ein Visum mit Gültigkeitsdauer von fünf Jahren unterscheidet sich nicht von der Gebühr des für ein Jahr gültigen Dauervisums!