Migrationskarte

Bei Einreise in die Russische Föderation muss jeder Ausländer seit 10. Februar 2003 eine Migrationskarte ausfüllen, die aus Teil A und Teil B besteht. Teil A der Migrationskarte bleibt beim Grenzbeamten. Teil B nimmt der Einreisende mit. Die Registrierung wird bei der Einreise auf Teil B vermerkt. Teil B muss dem Grenzbeamten bei Ausreise aus Russland übergeben werden.

Originale von Migrationskarten werden nicht im Voraus an Russlandreisende ausgegeben, da die Karten fortlaufende Nummern enthalten! D. h. man erhält die Karten erst im Flugzeug bzw. beim Zoll in Russland und muss diese dann persönlich ausfüllen. Zu beachten ist, dass der Reisende auf seiner Migrationskarte den Zweck der Reise (geschäftlich, touristisch, Studienaufenthalt, Transit etc.) und die einladende Organisation in Übereinstimmung mit den Visumangaben im Reisepass einträgt!