Informationen zu den Visumarten

Bitte beachten Sie: Beim Generalkonsulat der Russischen Föderation in München ist keine postalische Visumbeantragung möglich. Der Antragsteller oder ein Bote gibt den Visumantrag zu den Öffnungszeiten persönlich ab und holt den visierten Pass nach der festgelegten Bearbeitungszeit zu den Öffnungszeiten persönlich wieder ab.

Öffnungszeiten für Visumfragen:
An allen Werktagen (Montag bis Freitag) außer an russischen Feiertagen: Antragsabgabe von 9 Uhr bis 12 Uhr, Abholung der visierten Pässe mit Abholschein von 12 Uhr bis 13 Uhr.

Neue Adresse seit April 2010: Generalkonsulat der Russischen Föderation, Maria-Theresia-Straße 17, 81675 München

Wichtig zu wissen: 1. Ihr Reisepass muss über ½ Jahr nach Ende der Reise gültig sein und über zwei freie Seiten verfügen.

2. Das einzureichende biometrische Foto darf maximal sechs Monate alt sein. 3. Seit dem 9. Januar 2013 erstellt das Generalkonsulat russische Visa nur bei Vorlage ausgedruckter elektronischer Visumanträge. Die Antragsteller können diese Anträge auf der Sonderwebseite des Konsularischen Departements des Auswärtigen Amtes der Russischen Föderation http://visa.kdmid.ru in russischer oder englischer Sprache ausfüllen und vor dem Besuch des Generalkonsulats ausdrucken. 4. Die einzureichende Verdienstbescheinigung (als Zeichen der Rückkehrwilligkeit): Für eine touristische oder private Reise - aktueller Bankkontoauszug oder Nachweis eines regelmäßigen Einkommens durch Arbeits- und Verdienstbescheinigung, oder Gewerbeanmeldung, oder Nachweis von Wohneigentum. Für eine geschäftliche Reise - Gewerbeanmeldung oder schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers von den existierenden Arbeitsbeziehungen mit dem/der Beantragenden auf dem Firmenvordruck mit der Information über seinen/ihren Posten, sein/ihr Monatsgehalt und den Zweck der Reise nach Russland. - Der Gehaltsnachweis ist erst ab dem 18. Lebensjahr notwendig. Reist die minderjährige Person ohne Eltern nach Russland, muss ein Gehaltsnachweis von einem Elternteil vorgelegt werden. 5. Die Zahlung der Visumgebühr erfolgt entweder mittels einem von der Bank abgestempeltem Original Überweisungsbeleg oder NEU!! per EC-Karte mit vierstelliger PIN-Nummer direkt vor Ort (dann allerdings zuzüglich 1 Euro Gebühr für die Kartenzahlung)

Alle weiteren wichtigen VisumInformationen finden Sie unter: http://www.ruskonsmchn.mid.ru

Visumerleichterungsabkommen

Jeweils aktualisierte Informationen finden Sie auch auf der Seite der Russischen Botschaft .
Geschäftsvisum
Privatvisum
Touristenvisum
Transitvisum